Aus- und Fortbildung in der Landwirtschaft

Frau sitzt auf grünem Traktor

Die Ausbildung dauert in der Regel drei Jahre. Sie beginnt mit dem Berufsgrundschuljahr (BGJ) für die Ausbildungsberufe Landwirt, Fachkraft Agrarservice und Tierwirt. In den folgenden zwei betrieblichen Ausbildungsjahren, der Fachstufe, ist ein Berufsschultag pro Woche Pflicht.

Bildungsberatung

Die Bildungsberatung an unserem Amt unterstützt Auszubildende und Ausbildungsbetriebe. Sie organisiert die überbetriebliche Ausbildung. Zudem bereitet sie auf die beruflichen Abschlussprüfungen vor und führt diese durch. Die Bildungsberatung ist zuständig für den Landkreis Rottal-Inn.

Bildungsberater

Christine Ertl
AELF Pfarrkirchen
Lärchenweg 12
84347 Pfarrkirchen
Telefon: 08561 3004-2127
Fax: +49 8561 3004-2139
E-Mail: poststelle@aelf-pk.bayern.de

Berufsausbildungsvertrag

Der Berufsausbildungsvertrag muss einschließlich aller benötigten Unterlagen zu Beginn der betrieblichen Ausbildung beim zuständigen Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) eingereicht werden.  

Berufsausbildungsvertrag Externer Link

Hinweise zum Berufsausbildungsvertrag Externer Link

Folgende Unterlagen sind dem Berufsausbildungsvertrag beizufügen

  • Ausbildungsplan Externer Link
  • Lebenslauf mit Lichtbild
  • Letztes Zeugnis der allgemeinbildenden Schule (Kopie)
  • BGJ- bzw. Berufsabschlusszeugnis (Kopie)
  • Bescheinigungen besuchter Lehrgänge (z.B. Landmaschinenkurse) (Kopie)
  • Ärztliche Bescheinigung über Erstuntersuchung (bei Alter unter 18 Jahren)
  • Zusatzbogen Externer Link


BiLa

Bildungsprogramm Landwirt (BiLa)

Mann arbeitet an Sämaschine

Das modular aufgebaute Bildungsprogramm Landwirt, kurz BiLa, hilft, einen Betrieb im Nebenerwerb zu führen.  Mehr