Informationen für Waldbesitzer
Motorsägenkurse am Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Pfarrkirchen

Mann in persönlicher Schutzausrüstung bei der Arbeit mit der Motorsäge
In Staatswäldern und in den meisten Kommunalwäldern wird für Brennholzselbstwerbung seit 2014 ein Nachweis über einen Motorsägenkurs verlangt. Ohne einen solchen Schein kann man in diesen Wäldern kein Brennholz mehr aufarbeiten.
Jedes Revier des Amtes in Pfarrkirchen bietet jährlich kostenpflichtige Grundlagen-Motorsägenkurse für Waldbesitzer an. Ausgebildete Fachleute (Forstwirtschaftsmeister, Sicherheitsberater der SVLFG) führen die Kurse durch, die von dem jeweiligen Förster begleitet werden.

Ein Kurs bei uns dauert zwei Tage und beinhaltet einen theoretischen sowie einen praktischen Teil:

  • In der Theorie werden Themen wie Unfallverhütung, Arbeitsschutz, Fälltechniken, Aufarbeitung von Holz, sowie Pflege und Wartung der Motorsäge behandelt.
  • Im praktischen Abschnitt werden fachgerechte Übungsschnitte, sowie das Fällen und Aufarbeiten von Bäumen vorgeführt und selbst geübt.
Wenn Sie sich entschließen, einen Kurs zu machen, sind Sie uns herzlich willkommen!
Anmeldungen sind bei den jeweiligen Forstrevieren möglich.